Skandal: Der Bischof von Limburg, Franz-Paul Tebartz-van Elst bleibt im Amt - kehrt evtl. nach Limburg zurück- Die katholische Kirche ist angeschlagen

t-online.de, AFP, dpa; 23.10.2013, 13:52 Uhr;
Link: Auszeit für Bischof Tebartz-van Elst

Papst Franziskus lässt den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst im Amt. Der Bischof soll aber eine Auszeit nehmen, teilte der Vatikan mit. Er werde bis zum Abschluss der Überprüfung der Vorwürfe gegen ihn "eine Zeit außerhalb der Diözese" verbringen. Der Heilige Vater sei über die Lage in Limburg "zu jedem Zeitpunkt umfassend und objektiv informiert worden" (lesen Sie hier den Originaltext aus dem Vatikan).
Der Vatikan bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Demnach soll sich der Bischof für zwei oder drei Monate von den Amtsgeschäften in Limburg zurückziehen - und zurückkehren.
Damit wolle der Vatikan ein klares Zeichen setzen, dass medialer Druck oder öffentliche Beliebtheit keine Kriterien sind, nach denen Würdenträger zu beurteilen sind, heißt es weiter.

ähnlich auch:

Bild: 23.10.2013, 11:56 Uhr;
Link: Entscheidung in Rom: Limburger Bischof soll Auszeit nehmen

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Glaube»

zurück zum Seitenanfang