Nicht jede/r will Beton und den Nachbarn direkt vor der Haustür!

Toll, dass wir in der Schweiz einen überall bekannten Prediger haben wie Benedikt Loderer, der haargenau weiss, wie jede Schweizerin und jeder Schweizer, der nicht ein Bünzli sein will, wohnen muss: Stark verdichtet! Wenn er das nicht freiwillig tut, muss er zu seinem Glück gezwungen werden. Er kann dann davon träumen, wie es früher war, als sich noch jeder Mittelständler in der Agglomeration ein kleines Reiheneinfamilienhaus leisten konnte. Welches ist die angemessene Lösung? Verdichten ja, aber mit Mass. Höhere Bodenpreise und höhere Mietpreise sind nötig, um den Konsum von Wohnfläche, die Verdichtung, den Landverbrauch und die Zuwanderung in Grenzen zu halten.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Raumplanung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production