Zürcher StudentInnen wollen kritische Ökonomie.

Heute habe ich mit grossen Freuden diesen Artikel hier aufgegriffen. Endlich verstehen auch die Studenten, das Wirtschaft und Finanzpolitik nicht das gleiche sind.

http://www.sneep.info/lokalgruppen/zuerich/offener-brief/

Hier der Inhalt der Seite, auf die der Querverweis verzeigt.

Offener Brief an die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich:

Mitdenken statt mitlaufen in der Ökonomik!

Wieso studierst Du? Ging es Dir bei Deiner Fachwahl nur darum, für den Arbeitsmarkt auf das richtige Pferd zu setzen? Oder war es nicht auch die Neugier und der Wissensdurst Komplexes aus dem Alltag nachzuvollziehen, weshalb für Dich das Studium mehr als einfach eine Dienstleistung ist?

Wir sind eine Gruppe Studierender aus den Wirtschaftswissenschaften. Und wir sind der Meinung, dass die Ökonomik wie jede andere Wissenschaft auch versuchen muss, reale Vorgänge zu diskutieren, zu erforschen und Erklärungsansätze zu finden. In vielerlei Hinsicht können wir da mit unserem Fach nicht zufrieden sein; seien es die völlig vereinfachten Modelle, deren Grundannahmen kaum diskutiert werden, oder ökonomische Theorien über das menschliche Individuum, die empirischen Befunden völlig widersprechen. Leider werden diese Kritikpunkte oft nicht diskutiert, weil für viele –Studierende, aber auch Dozierende – die Ökonomik als Anleitung zum “Geld machen” für die Wirtschaft da ist, und nicht als Differenzierung und Erkenntnisprozess über die Wirtschaft. Völlig egal, welches Fach Du studierst, gilt für uns in Bezug auf alle Sozialwissenschaften gleichermassen: Sie muss sich die Frage stellen, was die Gesellschaft erhält und weiterbringt!

Unterschreibe unseren offenen Brief, wenn auch Du wissen willst, ob das die Verantwortlichen in der Wirtschaftsfakultät anders sehen!

Link zur Online-Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/offener-brief-an-die-wirtschaftsfakultaet-der-uzh-mitdenken-statt-mitlaufen-in-der-oekonomik

Ich habe das Thema schon mal unter dem Slogan gebracht:
http://www.politnetz.ch/artikel/18647-herr-und-frau-schweizer-und-das-liebe-geld

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wirtschaft»

zurück zum Seitenanfang