Kultur für alle - zur Kulturpolitik der Stadt Zürich Lesen und diskutieren Sie das neue Positionspapier der SP Stadt Zürich

Die meisten Parteien sind eigentlich generell für Kultur, wenn es aber um konkrete Standpunkte und Weichenstellungen für die Zukunft geht, macht sich meist Ratlosigkeit breit. Kulturpolitik fristet ein Schattendasein - ausser es soll mal wieder in einer Budgetdebatte gespart werden.

Eine Arbeitsgruppe der SP Stadt Zürich hat während zwei Jahren in intensiver Diskussion und Auseinandersetzung mit Künstlern, Vermittlerinnen, Verbänden und Kulturanbietern eine Stellungnahme zur städtischen Kulturpolitik erarbeitet.

Kultur geht uns alle an, sie ist bildet Identität, vermittelt Werte, bietet Unterhaltung und leistet einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Vielfalt der Gesellschaft soll sich auch in der Kultur wiederspiegeln. Um dieses Ziel zu erreichen ist - wie im Sport - Nachwuchsförderung zentral. Nicht nur in der Schule, auch ausserhalb, sollen konkrete Möglichkeiten zur kulturellen Betätigung angeboten werden. Was mit "Breitenkultur" gemeint sein könnte, zeigt das Projekt "Klassenmusizieren". Gemeinsam können PrimarschülerInnen während der Schulzeit ein Instrument spielen lernen, entweder in einem Bläser- oder Streicherorchester, das aus allen Kindern einer Klasse besteht.

Dieser Ansatz zur Breitenkultur soll für möglichst alle Menschen in der Stadt gelten: niemand darf der Zugang zu Kultur verwehrt werden. Entsprechend haben kulturelle Institutionen einen Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft. Kultur darf nicht Sache der Vermögenden und Gebildeten sein. Im Gegenteil, es muss aktiv Publikum aus allen gesellschaftlichen Schichten angesprochen werden. Heute nutzen sogenannt bildungsferne Schichten einen Grossteil der kulturellen Angebote nur wenig. Die zentralen Fragen an Gesellschaft und Politik lauten deshalb: Wie erreichen wir, dass Kultur tatsächlich "für alle" ist? Wie bauen wir Hürden ab? Wie machen wir die städtischen Kulturangebote breit bekannt? Wie ermöglichen wir, dass alle sich Kultur leisten können?

Hier ist der ganze Text zu lesen. Als Mitautorin des Papiers freue ich mich über Rückmeldungen, Gedanken und Ideen. Seien Sie kreativ!

http://www.sp-zuerich.ch/sites/default/files/u4/Positionspapier_Kultur_fuer_alle_Web.pdf

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kultur»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production