Fragen Sie sich - wie glücklich fühle ich mich - als Schweizer, als Deutscher usw. und lesen Sie, bitte

„Europa hat die Nase vorn - Die glücklichsten Menschen der Welt leben im Norden“

*„FocusOnline“, vom 11.09.2013, 11:39;

Link*: http://www.focus.de/wissen/mensch/psychologie/europa-hat-die-nase-vorn-die-gluecklichsten-laender-der-welt-liegen-im-norden_aid_1097542.html .

Auszug aus dem Text:

„Geistige Gesundheit macht glücklich

Als bedeutendsten Faktor für das wahrgenommene Glück eines Menschen nannten die Autoren des Berichts die geistige Gesundheit. Der für die Vereinten Nationen federführend vom Earth Institute der renommierten Columbia Universität in New York erstellte Bericht verbindet unter anderem Daten von Sozialsystemen und dem Arbeitsmarkt mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung der Menschen. Ausschlaggebend seien dabei vor allem die Lebenserwartung, das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und fehlende Korruption. Sehr wichtig sei es dabei auch, verlässliche Menschen um sich herum zu haben und die Freiheit zu haben, Entscheidungen über sein eigenes Leben zu treffen.

„World Happiness Report 2013“

ediert von den Vereinten Nationen (UN); verfasst von John Helliwell, Richard Layard and Jeffrey Sachs vom Earth Institute of the Columbia-University, New York.

Rangliste

Link: http://unsdsn.org/files/2013/09/WorldHappinessReport2013_online.pdf ; Seiten 22ff

Fett geschrieben: Europäische Staaten, die ihre eigene Währung haben, die nicht dem Euro-Raum angehören.

Kursiv geschrieben: Europäische Staaten, die dem Euro-Raum angehören.

**1. Dänemark,

2.Norwegen,

  1. Schweiz,**

4. Niederlande,

5. Schweden,

  1. Kanada,

*7. Finnland,

  1. Österreich,*

9. Island,

  1. Australien,

.

  1. USA,

18. Irland,

*19. Luxemburg,

.

  1. Belgien,*

22. Grossbritannien,

.

*25. Frankreich,

  1. Deutschland,

.

  1. Spanien,

.

  1. Italien,*

.

  1. Polen,

.

70. Griechenland,

Glücksforschung
Wo die glücklichsten Menschen leben:
Die erste „Weltkarte des Glücks“

Karte; Link: http://www.gluecksforschung.de/Die_gluecklichsten_Menschen.htm

Forschungsprojekt der University of Leicester (GB);

Link:http://www.le.ac.uk/ebulletin-archive/ebulletin/news/press-releases/2000-2009/2006/07/nparticle.2006-07-28.html .

Adrian White, an analytic social psychologist at the University’s School of Psychology, analysed data published by UNESCO, the CIA, the New Economics Foundation, the WHO, the Veenhoven Database, the Latinbarometer, the Afrobarometer, and the UNHDR, to create a global projection of subjective well-being: the first world map of happiness.

  1. Dänemark,
  2. Schweiz,

3.Österreich,

  1. Island.
  2. Bahamas
  3. Finnland,
  4. Schweden,
  5. Bhutan,
  6. Brunei,
  7. Kanada,
  8. Irland,
  9. Luxemburg,
  10. Costa Rica,
  11. Malta,
  12. Niederlande
  13. Antigua und Barbuda,
  14. Malaysia,

18 Neuseeland.

  1. Norwegen,
  2. Seychellen,
  3. USA,
  4. Belgien,
  5. Deutschland,,
  6. Grossbritannien
  7. Spanien,
  8. Italien,
  9. Frankreich

„Bei der Interpretation seiner Ergebnisse kam der Psychologe Adrian White zu dem Schluss, dass bei der Bewertung des "Glücks" die Gesundheit eine größere Rolle spielt (r = 0,62) als der materielle Wohlstand (r = 0,52) oder die Bildung (r = 0,51). Alle drei Größen hängen aber selbst sehr eng miteinander zusammen (Alle reichen Länder haben schließlich bessere Gesundheits- und Bildungssysteme und eine höhere Lebenserwartung als arme Länder.)“

Link: http://www.gluecksforschung.de/Die_gluecklichsten_Menschen.htm .

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesellschaft»

zurück zum Seitenanfang