Erteilt dem Gripen Landeverbot in der Schweiz.....

Gehören Sie auch zu jenen Menschen, die ohne Plan ein Haus bauen und als erstes mit dem Dach anfangen? Nein? Aber unser Verteidigungsdepartement geht bei der Kampfflugzeug-Beschaffung so vor. Statt einer fundierten Analyse mit anschliessender Ziel- und Ressourcendefinition, sollen zuerst die Ressourcen in Form von Gripen Flugzeugen beschafft werden und danach wird vielleicht eine Analyse mit entsprechender Zielsetzung erstellt. Bei Kosten von 3 Milliarden Franken ist dies schon ziemlich erheblich, wie ich finde. Gerade das VBS hat bei solchen Beschaffungen – als Beispiel sei hier das IT-Projekt Insieme genannt – nicht sehr oft ein glückliches Händchen. Kommt hinzu, dass wir mit dem F/A 18 ein nach wie vor sehr taugliches und dem Gripen überlegenes Kampflugzeug im täglichen Gebrauch haben. Es ist wirklich zu hoffen, dass sich eine Mehrheit des Schweizer Volkes diesmal nicht von der alles oder nichts Argumentation des VBS über den Tisch ziehen lässt respektive dem Gripen keine Landeerlaubnis in der Schweiz erteilt.

90 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

19 weitere Kommentare
21 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Armee»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production