Ein Tankstellenshop an der Autobahn soll auch in der Nacht auch alles verkaufen dürfen und nichts absperren müssen.

Bis 2008 konn­ten Tank­stel­len­shops Bratwürste ver­kau­fen, so­lange sie offen hat­ten. Dann ver­bot die Bun­des­ver­wal­tung den Tank­stel­len­shops an den Au­to­bah­nen, diese zu ver­kau­fen. Seit­her müssen die Shops, auch wenn sie die ganze Nacht offen ha­ben, einen Teil des Sor­ti­ments ab­sper­ren. Das ist irr­sin­nig. Warum soll das Per­so­nal, wel­ches wegen der geöffneten Tank­stel­le, wegen des geöffneten Ki­o­sks sowieso anwesend ist, nachts nicht auch das glei­che Sor­ti­ment ver­kau­fen dürfen wie tagsüber? Mit die­ser klei­nen Gesetzesänderung wird die­ser wi­der­sin­ni­gen Sortimentsbeschränkun​g ein Ende ge­setzt. Es geht nur um Tank­stel­len an Au­to­bah­nen und an Haupt­ver­kehrs­we­ge​n mit star­kem Rei­se­ver­kehr. Es geht nicht um Öffnungszeiten – die blei­ben Kantonssache.

Stimmen Sie auch ja, um der realitätsfremden Regelung der Verwaltung ein Ende zu setzen.

16 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production