Luxus-Therapie

Headline Blick: 29 000 Franken Luxus-Therapie für einen Messerstecher

Ich bin über diesen Satz gestolpert:

"Im Zweifelsfall entschied die Politik in den letzten Jahren für das Wohlergehen des Täters und den Ausbau der Sozialindustrie. Bereits 2009, nachdem der aktenkundige Gewalttäter Daniel H.* die 16-jährige Lucie Trezzini brutal ermordet hatte, forderte SVP-Nationalrätin Natalie Rickli in einer Interpellation eine Verschärfung des Umgangs mit gefährlichen Teenagern. Der Bundesrat befand: nicht nötig." - ganzer Bericht: http://www.blick.ch/news/schweiz/carlos-skandal-bundesrat-schaltet-sich-ein-id2425677.html

Meine Fragen:

  • Wo sind wir heute angekommen?
  • Sind unsere Politikerinnen und Politiker blind geworden?
  • Wieviele Mitte und Links Parteien verträgt es noch?
  • Wieviel Kuscheljustiz verträgt die Schweiz?
  • Wieviel Geld wollen wir da noch investieren?

Aber bald sind wieder Wahlen und dann ist alles vergessen. Es wird leider alles beim Alten bleiben.

258 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

20 weitere Kommentare
2 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Behörden»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production