Wie kommt es das der Bundesrat den Langsamverkehr (LV) priorisiert und dafür den Motorisiertenindividualverkehr (MiV) hinter den ÖV stellt? Der zahlende Automob

Wer zahlt, befiehlt?

Strassenfinanzierung heute und Morgen?

Wie kommt es das der Bundesrat den Langsamverkehr (LV) priorisiert und dafür den Motorisiertenindividualverkehr (MiV) hinter den ÖV stellt? Der zahlende Automobilist stellt sich trotz hoher Verkehrssteuern und Verkehrsabgaben ganz hinten an.

Wer kennt das nicht, vor einem fahrend ein ÖV und dahinter eine lange, lange Kolonne welche einfach nicht überholt werden kann. Dies ist nicht etwa eine dumme Panne, nein dahinter steckt pure Absicht. Es wird einem klar wenn sich die Tragödie täglich wiederholt. Die Verkehrsplaner machen dies mit berechenbarer Absicht. Wenn der ÖV nicht überholt werden kann, fahren weniger Fahrzeuge vor dem ÖV was so viel bedeutet wie, der ÖV fährt „staufrei“ an seinen Bestimmungsort. Es entsteht dabei immer wieder wirtschaftlicher Schaden, welcher aber niemanden zu interessieren scheint.

Es werden Radwege gebaut und geplant, es fehlen dann aber oft die überregionalen Anschlüsse oder es finden gefährliche Querungen statt, die wieder auf den Automobilisten zurückfallen. Denn jener muss achtsam sein, ist doch der Langsamverkehr im Vorteil. Es wird dann aber interessant, wenn Radfahrer die Radwege gar nicht erst befahren. Im Kanton SG gibt es praktisch keine Radwegpflicht, vielmehr ein Radwegangebot das mit freundlicher Finanzierung der Automobilisten ermöglicht wird. Es heisst auch hier, der Langsamverkehr dankt.

Wenn wir uns dann auch noch über die schönen neuen aber dafür oft zu schmalen Strassen freuen mögen, kommt sicher noch eine Insel in der Mitte, welche uns zum faktischen Anhalten nötigt. Einmal ganz abgesehen von den vielen Schildern die zu nahe an die Strasse gestellt werden und die fast unmöglich gestalteten Kreisel, überall erfahren Automobilisten wie schwer es ist sich in dem Strassenverkehr zu bewegen.

Ich meine es sollte jetzt Schluss damit sein, wer auf der Strasse fährt soll dafür bezahlen, alle und nicht nur der Motorisierteindividualverkehr. Warum zahlen Radfahrer keine Starssensteuern? Sie benutzen diese genau so wie andere Verkehrsteilnehmer. Weshalb finanzieren die Automobilisten den ÖV? Sicher nicht um anschliessend dahinter her fahren zu können. Es sollen alle Verkehrsteilnehmer die gleichen Bedienungen erfahren. Es kann nicht sein, dass ein paar alles zahlen und dann hinten anstehen und Schikanen umfahren müssen.

24 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.