Lieber Hauseigentümerverband, was ich auf meinen Balkon hänge ist nur meine Sache!

Bekanntlich kann man bei der SP Fahnen für die 1:12-Initiative bestellen, so weit so gut. Meines Wissens bekommt jeder zwei gratis. Hm, natürlich ist die Idee dahinter, dass diese auch zu sehen sind. D.h. ich darf die mir natürlich auch ins Wohnzimmer hängen, aber der Zweck ist wohl ein anderer...

Jetzt liest man in der heutigen Ausgabe der NZZ am Sonntag, wie der HEV solche potentielle "Plakatierer" warnt: ein solches "Verhalten" könne bis zur Kündigung des Mietverhältnisses führen. (Artikel offenbar nicht online verfügbar, ähnlicher Text aus dem Newsportal)

Hm, wo leben wir da eigentlich? Ich muss wohl sofort so ein Plakat bestellen. Und wie ist das mit meinem Nachbarn (er ist Ausländer)? Der hat jeweils zum 1. August immer Schweizerfähnchen draussen hängen? Und was ist denn mit dieser berühmten "Peace"- fahne?

Lieber Hauseigentümerverband, ich mochte Euch eh nie besonders, aber jetzt habt Ihr Euch endgültig als Lachnummer geoutet. Nur zur Info: wir leben hier in einem freien Land, und ich sage hier meine Meinung wann und wo immer ich das will. Ich tue dies auch in meiner gemieteten Wohnung. Alles klar?

42 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bürgerrechte»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production