Wie sieht die persönliche Freiheit in der Schweiz aus?

Quelle auf die sich meine Anfrage bezieht ist:

Bundesverfassung der Schweizer Eidgenossenschaft

  1. Titel: Grundrechte, Bürgerrechte und Sozialziele

Art. 10 Recht auf Leben und auf persönliche Freiheit

Ich lese eifrig viele Beiträge mit und stelle fest, das viele Menschen an diesem Punkt, gemeint Art. 10 Recht auf Leben und auf persönliche Freiheit Anstoss nehmen.

  1. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben. Die Todesstrafe ist verboten.
  • Meine Frage hier ist wie ist leben definiert? Was ist das Minimum an Recht, was man einen Menschen zugestehen muss, damit es noch als menschliches Leben gilt?
  1. Jeder Mensch hat das Recht auf persönliche Freiheit, insbesondere auf körperliche und geistige Unversehrtheit und auf Bewegungsfreiheit.
  • Kann mir jemand sagen, was man unter persönlicher Freiheit versteht? Ich kenne Leute, die Arbeiten wirklich mit zwei Jobs um durchzukommen, sind die Frei? Körperlich geht's denen recht ans eingemachte?
  1. Folter und jede andere Art grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Bestrafung ist verboten.

Wie ist das zu verstehen? Darf ich jetzt meinen Vorgesetzten wegen Mobbing anzeigen? Ist Stress unmenschlich? Ist der Staat unmenschlich, wenn er die IPV-kürzt?

Bitte gebt mir mehr zu diesem Thema, ich werde nichts Kommentieren, nur mitlesen. Wäre auch mal froh die eine oder andere Meinung von einen Politiker zu hören.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.