Argumente für ein Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht

  1. Gleichb​erechtigung: Die Wehpflicht gilt nur für Männer. Für Frauen ist das Militär freiwillig. Ich will, dass es auch für Männer freiwillig wird. Warum die umgekehrte Lösung der Gleichstellungsfrage, nämlich allgemeine Dienstpflicht auch für Frauen, keine gute Lösung ist, steht in Punkt 2.
  2. Heute zu viel Personal: Die Zeit des Massenheers ist vorbei. Um die Kernaufgabe der Landesverteidigung zu erfüllen, benötigt die Armee gemäß Bundesrat 22 500 Mann. Wozu also 100 000 Leute zum Dienst verpflichten, wenn man drei Viertel davon eh nicht braucht?

  3. Motivation: freiwillig​e Soldaten sind motivierter.

  4. Arbeitsmarkt I. Zah​lreiche Arbeitslose wären froh, die Jobs übernehmen zu dürfen, mit welchen man heute die Dienstpflichtigen beschäftigt (Feste organisieren, Pflegeheime putzen etc.).

  5. Arbeitsmarkt II Die Wehrpflicht ist ein Manko des Schweizer Arbeitnehmers gegenüber dem Ausländer, der nicht ins Militär muss und den Arbeitgeber deshalb weniger kostet. Auch hier bringt die Aufhebung der Wehrpflicht Vorteile.

  6. Das Leben ist die beste Lebensschule. Betten beziehen, (Selbst-)Diszip​lin lernen, auf eigenen Beinen stehen, andere Kulturen kennen lernen und Ähnliches, was unter dem Stichwort "Armee als Lebensschule" gerne angeführt wird, kann man auch anderswo. Indem man sich in Vereinen engagiert, einen Sprachaufenthalt im Ausland macht etc.

Sechs Gründe, um der Initiative "für die Aufhebung der Wehrpflicht" zuzustimmen.

8 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production