Asylzentren und Integration

Man hört immer wieder, dass sich bestimmte Ausländer gar nicht in der Schweiz integrieren wollen. Vor allem über Menschen aus islamisch geprägten wird häufig gesagt, sie strebten Parallelgesellschaften an. Die Rayonverbote für Asylbewerber in Bremgarten AG zeichnen jetzt das umgekehrte Bild: Die Einheimischen wollen die Ausländer nicht. Und es würde mich nicht wundern, wenn ausgerechnet die Befürworter solcher asylbewerberfreien Zonen am lautesten über Parallelgesellschaften und nicht integrierte Ausländer schimpfen.

Eine Untersuchung in Deutschland hat gezeigt, dass Türken in besseren Wohngegenden bei der Wohnungssuche benachteiligt sind. Dabei wurde dasselbe Bewerbungsschreiben verschickt, wahlweise mit typisch deutschem oder typisch türkischem Namen unterzeichnet. In der einfachen Wohngegend bekamen der „Deutsche“ und der „Türke“ etwa gleich viele Zusagen. In der besseren Wohngegend erhielt der „Deutsche“ deutlich mehr Zusagen als der „Türke“. In der besseren Wohngegend will man offenbar keine Türken. Und in einer besseren Gegend wohnt auch Thilo Sarrazin, der den Türken Integrationsunwilligkeit und Parallelgesellschaften vorwirft.

Etwas Ähnliches scheint sich auch in Bremgarten abzuspielen. Es ist bedauerlich, dass man dort die Fremdenfeindlichkeit, Verzeihung, die „Ängste“ in Teilen der Bevölkerung höher gewichtet als die Bewegungsfreiheit der Asylbewerber.

„Man darf nicht davon ausgehen, dass Asylsuchende grundsätzlich gefährliche Menschen sind,“ sagt der Zürcher Stadtrat Martin Waser, unter dessen Regie in Zürich ein Asylzentrum entsteht. Er sieht es zum Glück erfreulich unaufgeregt und nüchtern: „Man muss der Bevölkerung die Möglichkeit geben, diese Menschen kennenzulernen.“ Ich bin übrigens selber Stadtzürcher und sehe dem kommenden Asylzentrum sehr gelassen entgegen.

20 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Asylwesen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production