Gedanken zum 1. August

Sind wir uns speziell am 1. August bewusst, dass wir BügerInnen eines Landes sind, das zu den erfolgreichsten der ganzen Welt gehört. Unsere Wirtschaft, der Wohlstand, die politische Stabilität usw kommen aber nicht von ungefähr und man darf sich dieser Eigenschaften nie als selbstverständlch erweisen. Seit 1848 haben verschiedene Entscheidungen des Volkes die Schweiz zu dem gemacht, was sie heute ist. Die Schweizerinnen haben in der Geschichte gezeigt, dass sie sich getrauen Freiheit walten zu lassen. Freiheit braucht Mut! Denn Freiheit heisst, sich auf individuelle Fähigkeiten und seine Stärken verlassen zu müssen. Diese stecken unweigerlich in jedem Einzelnen von uns! Der Unterschied zu anderen Nationen ist, dass wir das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein Freiheit einzugehen, aufgebracht haben. So konnten wir unsere Stärken politisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich umsetzen. Das macht für mich das Erfolgsmodell Schweiz aus-bis jetzt. In unserer Welt ist aber nichts beständig; Entwicklung und Fortschritt sind allgegenwärtig. Darum sollten diese Grundwerte, die uns erfolgreich gemacht haben, auch in der Zukunft verfolgt werden und sogar noch stärker umgesetzt werden. Allne en schöne Bundesfirtig! cheers!

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «1. August-Reden»

zurück zum Seitenanfang