Zurück zum 1. August

Der 1. August ist der Nationalfeiertag der Schweiz. Seit 1994 ist der 1. August in der ganzen Schweiz ein arbeitsfreier Tag – wie sich das, aus meiner bescheidenen Sicht, für einen Nationalfeiertag auch gehört. Aber war es im Sinne der Initianten der «1. August Initiative», dass nun vielerorts die offizielle 1.-August-Feier vom 1. August auf den 31. Juli vorverschoben wurde? Ist es legitim, die Bundesfeier auf ein anderes Datum zu setzen, nur damit die Leute, sofern sie denn überhaupt so eine offizielle Bundesfeier besuchen, länger bleiben und mehr konsumieren?

Ich finde: Nein!

Der Nationalfeiertag ist der 1. August. So sollen auch nur am 1. August offizielle Bundesfeiern stattfinden, Reden gehalten und Feuerwerke gezündet werden. Wenn an einem offiziellen Anlass an einem 1. August nur wenige Besucher auftauchen, dann muss man sich eben fragen, ob das Bedürfnis nach einem offiziellen Anlass an einem 1. August überhaupt vorhanden ist. Gegebenenfalls soll man es halt bleiben lassen.

Offizielle Bundesfeiern am 31. Juli sind ein Unding. Ich fordere die Rückkehr zum 1. August.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «1. August-Reden»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production