Ist der Schutz von Spitälern ein Neutralitätskonflikt?

Die Schweiz unterstützt mit der Swisscoy Truppe seit mehr als 10 Jahren friedensfördernde Missionen unter UNO-Mandat. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Truppen relativ spät in einen Konflikt eingreifen. Bevor auch nur ein Mann oder eine Frau der Swisscoy ein Krisengebiet betritt, musste zuerst eine UNO-Resolution geschaffen werden. Dies geschieht erst, nachdem viel Blut vergossen wurde. Zivilisten getötet und Kämpfer sich gegenseitig niedermetzelten. Ruanda, Somalia, Pakistan, Orte mit tragischen Geschichten.

Wenn Konflikte ausbrechen und bewaffneten Milizen kein Einhalt geboten wird, gehören Spitäler und medizinische Einrichtungen zu den ersten Opfern. Spitäler werden geplündert. Gestohlen werden Lebensmittel und teure Medikamente. Ärzte und Hilfspersonal, das mutig den verletzten hilft, wird schikaniert, drangsaliert und oft auch umgebracht. Dinge geschehen, von denen wir in unserer friedlichen Schweiz keine Ahnung haben.

Ärzte und Krankenschwestern sollten in der Lage sein, ihre Arbeit zu tun. Ihre Aufgabe ist es, die Verwundeten und Kranken in bewaffneten Konflikten zu kümmern. - Dr. med. Enrique Steiger. Gründer Swisscross Foundation.

Die Organisation Swisscross will an diesem Punkt helfen und medizinisches Personal schützen. So wie die Ärzte in Krisengebieten bei den Behandlungen keinen Unterschied machen, ob ein Kämpfer oder ein Zivilist unter dem Messer liegt, so will auch Swisscross für keine Seite Stellung beziehen, ausser die medizinischen Einrichtungen zu schützen. Eine Art ziviler Sicherheitsdienst, der dann präsent ist, wenn in den UNO-Gremien und in den westlichen Medien ein Konflikt noch gar nicht richtig wahrgenommen wird, aber die Menschen vor Ort dringend auf Hilfe angewiesen sind und diese auch eigenständig anfordern.

Wie sehen Sie das Thema Neutralität?

Wenn die Schweiz eine solche Organisation finanziell unterstützen würde, die Armee selbst nicht aktiv vor Ort ist, aber eine solche Truppe logistisch unterstützt und bei der Ausbildung hilft, würde die Schweiz nach Ihrer Meinung ihre Neutralität verletzen?

24 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.