Beendet das Parkplatz-Drama!

Die spinnen die … Zürcher! Jawohl, denn wenn es um Parkplätze geht in der Stadt Zürich, erinnert das irgendwie an die Verteilung von Landwirtschaftssubventionen: Munteres Treiben, Zählen und Feilschen wie auf einem Basar.

Offiziell wird versucht, mit (oder gerade trotz) unzähligen Tricksereien den vielzitierten historischen Parkplatzkompromiss aufrecht zu erhalten, damit auch ja kein einziger Parkplatz zuviel existiert im Zentrum der verkehrspolitisch umkämpften Stadt.
Angesichts der zahlreichen, durch oft nicht sehr dringliche Baustellen und (temporären?) Massnahmen getriebenen Parkplatzaufhebungen wird den Automobilisten in der Stadt Zürich neben verwirrender Verkehrsführung und grotesken Behinderungen also einiges zugemutet. Die Stadt klammert sich an einen Kompromiss, der realpolitisch bestenfalls als Grabstein einer Kompromiss-orientierteren Politkultur dienen könnte. Doch verkehrspolitisch ist die Zeit dieses Symbols längst abgelaufen.
Die Stadt wächst, das Verkehrsaufkommen wächst, die Mobilitäts- und Konsumbedürfnisse diversifizieren sich. Wie durch Studien bekannt, führt eine simple Verknappung oder Verteuerung oft nicht zu weniger motorisiertem Verkehr. Im Gegenteil, der Suchverkehr nach Parkplätzen nimmt zu, Staus bilden sich eher, und dabei werden unnötigerweise noch mehr Schadstoffe ausgestossen (der rot-grünen Mehrheit sei Dank geschuldet dafür).

Deshalb müsste das Parkplatzaufkommen sinnvollerweise mit dem Bedarf mitwachsen. Als politische Lösung vorstellbar wäre hier beispielsweise eine einfache Kopplung der Parkplatzzahl an das Bevölkerungs- oder Wirtschaftswachstum (falls man erstere überhaupt irgendwo politisch definieren sollte).

Adrian Ineichen
Präsident, Jungfreisinnige Stadt Zürich (JFZ)

www.jfz.ch

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Verkehr und Infrastruktur»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production