Menschenrecht Deckmantel

Der Europäische Gerichtshof tut es wieder. Menschenrechte werden vorgeschoben um Sozialhilfe-Missbrauch zu legitimieren.

Artikel: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Europaeischer-Gerichtshof-ruegt-Schweiz-erneut-11891958

Hier wird gezeigt, dass es eine normale Praktik sein soll einem Staat exzessiv auf der Tasche zu liegen während man sich in der Heimat ein Haus baut. Aber damit nicht genug, es soll laut dem Europäischen Gerichtshof völlig in Ordnung sein wieder zurück zu kommen wegen schlechter Gesundheit um dem Staat noch etwas mehr Geld abzuknöpfen. So langsam muss ich mich schon fragen was das ganze soll. Wir stehen jeden Tag auf um die Welt zu bereichern und unsere Pflichten zu erfüllen aber kommen auf keinen grünen Zweig während es jene gibt welche sich an keinerlei Gesetze halten und dafür auch noch belohnt werden; Sozialhilfemissbrauch, Steuerhinterzieher, Hooligans, Hausbesetzer, etc… die Liste ist elend lang, die Liste jener welche nicht zur Rechenschaft gezogen werden für ihr verwerfliches Verhalten gegnüber Mitmenschen und Staat. Ich höre gewisse Parteien immer über Verpflichtungen gegenüber unseren Kindern reden – warum werden jedoch hier die Augen verschlossen?

Jahr für Jahr steigen die Prämien weil unzählige Kassen auf obestehende Weise ausgenommen werden wie eine Weihnachtsgans. Schleudertrauma hier, Bobochen da. Wohin soll dies noch führen?

Es ist traurig zu sehen wie ein Gerichtshof anmassen kann, dass Schulden generieren und gegen Gesetze zu verstossen belohnt werden soll. Diese Arroganz kann ich nicht nachvollziehen. Kann es jemand von euch? - Ich hab die Schaufel bereit um das Schweizer Recht zu begraben, ist ja anscheinend nichts mehr Wert.

29 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.