Einheitlich geregelter Vaterschaftsurlaub _ jeder hat Anrecht seine Familie angemessen zu Unterstützen.

Welcher Vater kennt dies nicht die Vorfreude auf das kommende Kind. Leider trübt sich diese Vorfreude da es nicht jedem Angestellten gegönnt ist angemessen für die Familie da zu sein und sie zu unterstützen.

Wer Glück hat wird je nach Anstellungsreglement 1-2 Tage frei nehmen können. Manche Arbeitnehmer müssen aber nach der Geburt gleich wieder zur Arbeit.

Es ist aber erwiesen, dass vor allem direkt nach der Geburt neben der physischen Unterstützung auch die Psychische enorm wichtig ist.

Daher schlage ich vor endlich die Mindestdauer des Vaterschaftsurlaubes gesetzlich zu verankern.

33 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Familie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production