In der Klimafrage müssen wir über die Zukunft entscheiden, ohne sie zu kennen. Die Aussage der Konservativen "Unsicherheit löst man mit nichts tun" hilft nicht.

Wenn die Klimaveränderung durch den Menschen nicht beweisbar ist, so ist das Gegenteil genausowenig nachweisbar. Wenn die Zukunftszenarien übers Klima stimmen, müssen wir jetzt handeln, um rechtzeitig unsere Energieversorgung anzupassen. Wenn die Zukunftszenarien nicht stimmen, und wir unsere Energieversorgung trotzdem anpassen, verlieren wir nichts.

Solche langfristige Entscheidungen sind immer schwierig. Darum plädiere ich dafür, dass wir diejenige Option wählen, welche weniger Risiken birgt. Insbesondere da der Status Quo, nicht haltbar ist. In den nächsten Jahrzehnten geht das Oel aus. Was soll der Vorteil sein, bis dann zu warten? Der Ausstieg wird in 10 oder 20 Jahren nicht leichter sein.

8 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Klimawandel»

zurück zum Seitenanfang