Das wahre Gesicht der EU

Ein Hilfeschrei aus Zypren !

Die EU hat entschieden dem überschuldeten Zypren zu helfen. Eur 10 Milliarden sollen überwiesen werden VORAUSGESETZT die zyprischen Banken bestehlen ihre Bürger mit 6.75% resp 9.9% ihrer Ersparnisse.

Noch bevor das zypriotische Parlament diese hirnrissige Idee überhaupt bewilligt, haben die Banken die Konten der Bürger bereits blockiert.

Es sind nicht die Parlamentarier und schon gar nicht die Bürger, welche entscheiden, es ist die Mafia aus Brüssel, die den Ton angibt.

Als "beschissenen" Zyprischen Bürger würde ich mich fragen: warum hat man den Griechen und den Spaniern nicht die gleiche Strafe auferlegt. Eine berechtigte Frage: wahrscheindlich waren diese zwei Länder nicht klein genug um zu machen was man will ? Man stelle sich vor, die Schweiz wäre in der EU und hätte (fraglos) heute ähnliche Probleme - Brüssel würde genau gleich vorgehen.

Was sich wohl die Italiener übers Wochenende so für Gedanken machen ? Sind wir die nächsten, bei welchen 10% der Ersparnisse gestohlen werden ?

Die EU hat dieses Wochenende klar gezeigt:

a) nicht alle EU Länder werden gleich behandelt
b) wir haben die EU Kriesenländer bei den Eiern und können verlangen was wir wollen
c) die Bürger dürfen straflos besohlen werden
d) weder die Bürger noch die Politiker werden gefragt

Der Run auf die EU Banken ist eingeläutet. Kein Euro der Ersparnisse der EU Bürger ist mehr sicher.

Es lebe die Brüsseler Diktatur !

Die Hoffnung bleibt, dass das Zypriotische Parlament am Montag anstatt diesem Blödsinn zuzustimmen sich für den Austritt aus diesem EU Zirkus entscheidet.

145 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

2 weitere Kommentare
6 weitere Kommentare
50 weitere Kommentare
10 weitere Kommentare
5 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Europa»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production