Krankenkassenprämien

Ein 60-jähriges Ehepaar (Wohnsitz Schaffhausen) ist bei Wincare versichert, welches ein Unternehmen der Sanitas ist.

Die Grundprämie mit Unfalldeckung, bei einer Franchise von 1000 Franken für 2 Personen, beträgt bei der Wincare/Sanitas mit rund 230'000 Mitgliedern (Hauptsitz in Winterthur):

843 Franken/Monat = 7872 Franken pro Jahr

Bei der Sanitas selber, bei denselben Konditionen und mit rund 335'000 Mitgliedern (Hauptsitz in Zürich) beträgt die Monatsprämie:

656 Franken/Monat = 10'116 Franken pro Jahr

Nach einer telefonischen Erkundigung bei der Sanitas muss kein Krankenkassenwechsel vorgenommen werden, sondern, um von der Wincare/Sanitas zur Sanitas zu wechseln wird lediglich ein Formular ausgefüllt. Die Rechnungen können trotzdem bei der Wincare/Sanitas eingeschickt werden, wo wie zuvor abgerechnet wird!

Auch die Kundennummer bleibt bestehen, für mich unverständlich. Das einzige was sich daran ändert, ist, dass 2244 Franken pro Jahr eingespart wird.

Natürlich könnte man nun eine Kalkulations-Rechnung aufstellen, wobei ich hier kein Experte bin, trotzdem:

Wincare/Sanitas, per Ende 2011
Reserven = 85,8 Millionen
Prämien = 711.8 Millionen
Reservesatz = 12.1 %


Sanitas, per Ende 2011
Reserven = 112 Millionen
Prämien = 1000 Millionen
Reservesatz = 11.2%

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.