Minder-Initiative oder Gegenvorschlag? Wer hat recht?

Wenn die Minder-Initiative abgelehnt wird, tritt automatisch der Gegenvorschlag in kraft. Ich behaupte nun mal, dass 70% der Bevölkerung mangels Kenntnissen in Wirtschaft gar nicht in der Lage ist, die Folgen von Minder-Initiative und von Gegenvorschlag gegen einander abzuwägen. Und ich gestehe, ich auch nicht. Ich war Bauarbeiter und habe keine Ahnung, was jetzt von beiden richtig ist, oder ob Matulla Blocher (EMS-Chemie) richtig liegt, die beide Vorschläge ablehnt http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Ich-bin-eigentlich-gegen-beide/story/31461759 Wie sollte ich auch? Zu diesem Thema hören wir immer nur Christoph Blocher und Thomas Minder. Bei diesen zwei handelt es sich jedoch um Vertreter zweier Meinungen, die in der Oeffentlichkeit nur ihre Ansicht vertreten; nur auf ihre Mühle sprechen. Und auch die Parteien geben nur ihre Parolen aus, wobei auch dort die Meinungen umstritten sind. Die Meinung anderer Exponenten, die sich in Wirtschaft auskennen, wie etwa Pierin Vincenz oder Marin Ebner und wie sie alle noch heissen mögen, lassen die Tageszeitungen gar nicht zu Wort kommen. Dies führt dazu, dass die Stimmbürger mehr nach Bauch, als Verstand abstimmen werden. Ich bezweifle, dass dies im Interesse der Schweiz liegt.

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production