Drum prüfe, wer für ewig postet!

Heute im Tagi gelesen: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Ich-erlebe-seit-letztem-Sommer-den-sozialen-Tod/story/11144999 Mir tut der Typ leid! Natürlich war seine Äusserung via Twitter wirklich nicht der Weiheit letzter Schluss. Aber eben, wie schnell entfährt einem mal was dummes? Legt man immer alles auf die Goldwaage? In der Hitze des Gefechtes? Also, ich nutze zum Beispiel dieses Forum hier, um meinen Senf abzugeben. Eben genau ohne Filter. Ab und an schiesse ich über das Ziel hinaus, nun, damit muss ich selber fertig werden. Aber eben, behaftet man nun jedermann auf seine ab und an unbedachten Äusserungen? Wenn man dies konsequent tut, dann bedeutet dies den Untergang der sozialen Medien schlechthin... Ach ja, vielleicht ein Nebenschauplatz, aber trotzdem, wie beurteilt die Politnetz-Gemeinde das Verhalten der Medien in diesem Fall (resp. ähnlichen Fällen)?

15 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Datenschutz»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production