Sind Podiumsdiskussionen wirklich nur Zirkus?

In einem Dorf kennt man sich noch und so braucht es für die Wahl des/der Gemeindepräsidenten/in - so es denn überhaupt mehr als einen Kandidaten gibt - keine Wahl-Podien.

In einer Stadt sieht das schon etwas anders aus. Wie können sich die Einwohner/innen ein Bild von den Kandidierenden machen? Reichen Plakate, Inserate und Flyer aus? Meiner Meinung nach nicht.

Ich kann deshalb das Verhalten vom Herausforderer von Boris Banga für das Stadtpräsidium in Grenchen absolut nicht verstehen:
http://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/scheidegger-will-sich-nicht-mit-banga-an-wahlpodium-messen-125990750

Wer sich nicht in der Öffentlichkeit dem Gegner stellt, hat etwas zu verbergen oder er hat schlicht und einfach Angst, weil er weiss, dass er dem Gegner unterlegen ist.

So oder so ist es entlarvend und wäre ich Grenchner, wüsste ich, wem ich meine Stimme gebe.

8 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.