SVP und deren Bundesräte verursachen viel zu hohe Schäden. U. Maurer muss sofort zurücktreten.

Bei der anstehenden Abstimmung zur Wehrpflicht sollte man die vergangen Jahre nicht wegdenken oder wie die SVP es nennen würde abschliessen. Seit den 90er Jahre gab es immer wieder Armeereformen, leider wurde dabei nie richtig die Bedürfnisse der Dienstleistenden beachtet, an die Umstände angepasst und die Freiheitsberaubung und Benachteiligung von Schweizer Bürger gilt leider in gewissen Kreisen als für selbstverständlich.
SVP Bundesräte wie auch die SVP Politik haben der Schweiz hohe Schäden verursacht, BR Schmid konnte kein Konzept zur Schweizer Armee erarbeiten und glänzte mit dem verlottern lassen der Armee und mit exorbitant teuren Fehlinvestitionen wie das Bison oder Fis Heer das bis heute nicht brauchbar ist und alleine knapp 1 Milliarde Franken kostete. Mit solchen Finanzmittel hätte man in der Schweiz komfortabel eine Softwareindustrie aufbauen können.
Dazu kommen noch die Vorkommnisse der Veruntreuung von Armeematerial.

Das Volk wurde von der SVP und deren Bundesräte in hohem Mass geschädigt, und die SVP informiert das Volk absichtlich falsch oder gar nicht. Schaut man sich die Propaganda der SVP an kann man das ohne mühe als Täuschung entlarven und SVP Wähler belogen und betrogen werden.
Beispiele gibt dazu gibt es genug, z.b Landwirte in der Schweiz übervorteilt werden, fragwürdige Subventionen erhalten und auch gratis Kredite vom Bund für den Bau von Wohnraum wie auch Steuererleichtungen erhalten. Dazu auch von der SVP Bestrebungen besteht welche bei der Invalidenversicherung Landwirte von den harten Massnahmen der IV Revisionen verschont werden werden sollen. Zusätzlich Steuerbefreiung oder nicht nennenswerte Besteuerung von Gewinne aus Einzolnungen von Bauland = Geschenk auf Kosten der Steuerzahler. Aber auch bei der Einzohnungen durch Behördenmitglieder von SVP Lokalpolitikern wie auch die Durchsetzung von Bauvorschriften gibt es keine Kontrolle das keine eigennützige Interessen vertreten werden.

SVP ist ein Verein das lediglich eigene Interessen vertritt und keine Gelegenheit auslässt um persönliche Vorteile sichern zu können. Das vom Unternehmer, z.b. Titelmühle, Versicherungen und Landwirte welche eine Art von Sozialschmarotzer sind. Der SVP Präsi lebt vermutlich auch recht gut auf kosten der Steuerzahler mit seinem Landwirtschaftsbetrieb sowie Geschenke aus Baulandeinzohnungen. Aber auch BR Maurer kommt aus dieser Branche, wie kann so jemand frei sein von Interessenkonflikten !?
Die SVP macht gerne Hetze gegen Ausländern, Zuwanderung und betreibt Behindertenbashing weil deren Rollstuhl zu viel kosten würden. Schaut man genauer hin sind das nur Mittel um eigene Pfründe sichern zu können. Nicht gegen Kartellpreise, gegen die Abzockerei mit Mieten und Landspekulationen vor geht. Selber billige Arbeitnehmer möchte möglichst ohne Sozialversicherung. Und Versicherungen durch Leistungsabbau und Verweigerung von Versicherungsleistungen hohe Gewinne beschert werden. (Siehe auch Vorfälle an Gerichten)
Hetze gegen Behinderte und Ausländer betreiben, aber von der SVP sollte ein Erbschleicher in den Bundesrat gewählt werden. Dazu bereits Günstlinge in der SVP verbreitet sind wie auch der SVP Präsi, andere Grossgrundbesitzer, Baulandprofiteure und andere fragwürdige Geschäftlimacher.
Personen aus der SVP sind in der Politik nicht tragbar und schon gar nicht im Bundesrat.
Der Artikel in der letzten Weltwoche bestätigt auch das die SVP mit ihrem Erbschleicher und beinahe Bundesrat Recht und Ordnung nur zu eigenem Vorteil beansprucht.

105 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar
16 weitere Kommentare
10 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production