Bürgerlich geführte Gemeinden sind kostenorientierter

Wir können nur das ausgeben, was vorhanden ist. Das lernen wir schon früh von unseren Eltern. "Aber es ist doch so toll Geld auszugeben!"; das scheint immer mehr der neue Trend zu sein, ein Trend der die Zukunft düster aussehen lässt.

Die neue Studie des Polit-Geografen Michael Hermann zeigt auf, wie die Ausgaben im Verhältnis zu den Einnahmen sind, nach rot-grüner oder bürgerlicher Kontrolle. Es hat sich das bestätigt, was viele behauptet hatten: Eine bürgerliche Führung richtet sich nach den Einnahmen. Rot-grüne Politiker hingegen sind dabei recht spendabel. Und woher nehmen sie das Geld? Von neuen Steuererhöhungen.

Ihr seht in der EU genau welche Auswirkungen es haben kann, wenn Gemeinden oder Länder über ihren Verhältnissen leben. Lasst es nicht dort hinauslaufen und greifft jetzt zur Bremse der unkontrolierten Ausgaben. Eure Kinder werden es ihnen danken.

19 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.