FDP fordert 15-Minuten-Takt für Züge zwischen St. Gallen und Genf

Die Förderung des öffentlichen Verkehrs ist ja grundsätzlich sehr begrüssenswert. Ist aber ein 15-Minuten-Takt wirklich nötig? Sind die Opfer dafür nicht zu gross?Damit die Forderung der FDP erfüllt werden kann, müssen unzählige Hektaren Kulturland und Naherholungsgebiet verbaut und Tausende von Bäumen gefällt werden. Ist es wirklich das, was wir wollen?

So ganz nebenbei würde der 15-Minuten-Takt zudem Unmengen an zusätzlichem Strom verbrauchen. Woher nehmen? Ach ja, die FDP ist ja Teil der Atom-Lobby...

Was wir brauchen sind nicht neue Bahnstrecken oder Autobahnen. Wir brauchen neue Ansätze um den Pendlerstrom nicht noch mehr anwachsen zu lassen, sondern um ihn zu reduzieren.

Mehr Homeoffice (wenn jede/r nur schon einen Tag pro Woche zuhause arbeiten könnte...), mehr Videokonferenzen, näher beim Arbeitsort wohnen etc.

SwissMetro war halt schon ein sehr visionäres Projekt. Ich bedaure, dass die Schweiz nicht den Mut dazu hatte.

42 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.