Dürfen Nichtakademiker mitbestimmen? Sind er öpper oder schaffed er?

In der Schweiz haben wir ein vorzügliches Bildungssystem. Zum einen ist da die Berufslehre, die im Ausland ihresgleichen sucht! Meiner Ansicht nach, ist diese Berufslehre einer der grössten Trümpfe der Schweiz. Des weiteren haben wir einen relativ guten Zugang zu Weiterbildungen, sei es über die Uni, oder auch über die Fachhochschulen. Unsere sogenannt "tiefe" Maturandenquote ist ein Gütebeweis. Es gibt Länder in unserer Nachbarschaft, wo man ohne Matur allenfalls noch als Strassenwischer arbeiten kann. Soweit so grossartig. Daraus sollte man eigentlich schliessen können, dass wenigstens hierzulande die Akademiker einen Nichtakademiker nicht so einfach als das fehlende Bindeglied zwischen dem Menschen und dem Schimpansen wahrnehmen..? Nein, dem ist leider nicht so. Ich als Nichtakademiker bekomme zwar einen Stimmausweis. Aber hier mitzudiskutieren... Nein, dies sieht man dann eigentlich nicht so gerne. Ich werde mich hüten hier irgendwelche Namen zu nennen. Aber dieses Kastendenken wurde mir in den wenigen Wochen der aktiven Politnetzmitgliedschaft doch sehr deutlich gewahr!

38 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

7 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Bildung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production