Informationsaustausch (Bankdaten) ja oder nein? Wie sieht das die Politnetz Gemeinde?

Es gibt nicht viele Themen in der Schweizerpolitik um die so hart gekämpft wurde oder wird, wie umd das Bankgeheimnis, seit der Wiedervereinigung Deutschlands versucht die BRD das Bankgeheimnis der Schweiz zu brechen aber ohne Erfolg.

Als der Bundesrat seine Strategie diesen Dezember 2012 offenlegte wurde er in den Medien kritisiert. Gerade wegen der sturen Haltung Frankreichs (politisch Bedingt durch die momentane ungünstige Situation des franz. Präsidenten Hollands ) und den Wahlkampfmotivierten nein aus Berlin zum Doppelbesteuerungsabkommen. Wurde der Bundesrat und Eveline Widmer-Schlumpf von den meisten Medien gerügt.

Da sich nun Abzeichnet dass die Verbündeten der Schweiz in der EU das Abkommen FACTA (USA) Unterzeichen werden. Wird nun absehbar dass die Schweiz auch diese Abkommen abschliessen muss, nicht nur mit den USA sondern auch mit der EU.

http://blog.handelsblatt.com/steuerboard/2012/02/15/nicht-nur-in-zeiten-leerer-staatskassen-schweist-das-gemeinsame-ziel-zusammen/#more-4339

Das gerade jetzt Frau Bundesrätin Widmer-Schlumpf die Diskussion anregt zeigt wie weitsichtig sie politisiert. Würde die Schweiz warten bis zuletzt würde der Druck noch grösser und die Bedingungen noch schlechter ausfallen (siehe Flugabkommen hätte man das sofort ratifiziert währe es unter Dach und Fach).

Ich bin der gleichen Meinung wie die Frau Bundesrätin Widmer-Schlumpf durch den automatischen Informationsaustausch wird kein Land automatisch mehr Steuern einnehmen. Länder wie Frankreich, Griechenland oder Italien werden wohl mühe haben ihre EDV auf den Stand zu bringen, die es braucht. Länder wie Deutschland oder die USA werden wohl die Informationen nützen können und mehr Steuern generieren.

Doch welche Art von Informationen ist die Schweiz bereit die Wohnsitzländer zu zusenden? Die Angaben welche wir immer erhalten für unsere Steuererklärung (Kontostand per 1.1. und per 31.12. plus Zinsen) oder will die EU und USA alles, jede Bewegung.

Darf der Staat wissen wo wir unsere Milch einkaufen oder wie viel Geld wir in einer Bar ausgeben? Ich meine Nein.

9 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Steuern»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production