Wie kommt die Schweiz zu 5 Mrd Mehreinnahmen?

Nehmen wir an, unsere zwei grössten Schweizer Banken verwalten gemeinsam 2000 Mrd Kundengelder, die Anleger verlangen ja fette Gewinne , diese besteuern wir neu mit 0,25 % Gewinnsteuer. Wie viel würde die Schweiz an zusätzlichen Einnahmen verbuchen?

Das wären sage und schreibe 5 Mrd pro Jahr! Mit diesen 5 Mrd pro Jahr, wären folgende Aufgaben zu lösen:

IV-Schulden = 15 Mrd Schuldentilgung innerhalb von 3 Jahren!
AHV-Saniereung = 20 Mrd Sanierung innerhalb von 4 Jahren
NEAT = 20 - 25 Mrd Bezahlt und Amortisiert innerhalb von 5 Jahren
ALV-Schulden ??? Dürfte innerhalb von 2 Jahren saniert sein
Staatsschulden ~130 Mrd Sanierung innerhalb von 25-30 Jahren

Also in einer Zeitspanne von 40 - 50 Jahren wäre die Schweiz sämtliche Finanziellen Probleme los! Danach können wir unseren Wohlstand ausbauen mit Mindestlöhnen, Mindestrenten, 6 Wochen Urlaub, usw ...

Warum sperren sich Menschen, Gruppen, Vereinigungen und andere so vehement dagegen? Weil sie reich sind und mit ihrem Reichtum von den Schuldzinsen, die unsere Staatskasse bezahlen muss reichlich profitieren! Wo sollten unsere Millionäre und Milliardäre denn sonst ihr Geld investieren, wenn nicht in die Schulden des Staates? Unser Staat, unsere geliebte Schweiz darf nicht bankrott gehen, der Steuerzahler steht dahinter, also melken die Reichen und Superreichen gerne den Staat. Im Nachhinein verlangen sie noch Steuergeschenke, damnit sie ja nicht ins Ausland abwandern! Da sage ich nur noch geht doch ... Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland warten mit offenen Händen auf euer Geld ...

22 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.