Feigling oder nicht ...

Nationalrat Cédric Wermuth hat vor wenigen Tagen eine Rede gehalten die alle Soldaten der Schweizer Armee aufs Gröbste und in zum Teil sexualisierter Weise beleidigt.

Ob seine diesbezüglich aufgrund des Wortlauts seiner Ausführungen offenbar vorhandenen eher spezielleren Phantasien in eine Nationalratsdebatte gehören sei dahingestellt, er bringt die Angelegenheit zwar selbst an die Oeffentlichkeit, müsste aber aufgrund seiner Jugend vielleicht von erfahreneren Ratskollegen zum Schutz seiner Privatsphäre angeleitet werden.

Da er sich dabei auch noch rühmt, dass er sich seinen Pflichten als Bürger entzogen hat, laut seinen eigenen Angaben war er "selbstverständlich nicht in der Armee" mögen sich insbesondere die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger aus dem Kanton Aargau selbst danach fragen ob er des hohen Amtes das sie ihm anvertraut haben würdig ist. 2017 sind ja schon wieder Wahlen

Es ist nicht vollkommen spekulativ anzunehmen, dass NR Wermuth den minimalen Anstand nicht hat, sich in aller Form für seine beleidigenden Aeusserungen zu entschuldigen.

Wir haben es weit gebracht in unserem Land. Ein verurteilter Straftäter kommt ins Parlament, kann Bürgerinnen und Bürger die ihren Pflichten nachkommen übel beleidigen und kommt damit ungestraft durch ... ist dieses Land es überhaupt noch wert sich dafür einzusetzen? Das ist eine Frage die sich vielleicht nicht nur mir stellt.

Ob seine Auslassungen justiziabel sind ist wieder eine andere Frage.

Wird NR Wermuth im Fall einer allfälligen Strafanzeige wegen Beleidigung den Mut haben auf seine parlamentarische Immunität zu verzichten?

Ich persönlich glaube nicht daran ... ich wäre positiv überrascht. Was denken Sie dazu, werte Mitdiskutanten?

Sind Sie ein Feigling Herr Nationalrat? Beweisen Sie das Gegenteil, stellen Sie sich einem Strafverfahren, verzichten Sie auf Ihre Immunität!

137 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.