Alkohol aus Sportstadien verbannen!?

Alkohol wirkt bei vielen Menschen aggressions- und gewaltfördernd. Bei Gewalttaten und Sachbeschädigungen spielt die legale Droge Alkohol oft eine wesentliche Rolle. Aus diesem Grund sind in Brasilien die Fussballstadien seit bald 10 Jahren alkoholfrei.

Sind die Stadien in Brasilien nun halb leer? Ist die Fussballbegeisterung am Zuckerhut deswegen abgeflaut? Oder hat gar der Samba-Fussball unter dieser präventiven Einschränkung gelitten? Nichts von alldem ist eingetroffen. Im Gegenteil: Brasilien ist „fussballverrückt“ wie eh und je – Freude, Emotionen und Leidenschaft sind geblieben!

Auch England hat im Rahmen der Aktion „Zero Tolerance“ den Alkohol aus den Fussballstadien verbannt. Sogar die Züge und Busse, welche die Fans ins Stadion bringen, sind alkoholfrei. Dank dieser und weiteren Massnahmen finden heute viele Spiele der englischen Profiklubs ohne Polizeipräsenz statt.

Ganz anders in der Schweiz: Die Kosten für die Polizeieinsätze im Zusammenhang mit Eishockey- und Fussballspielen sind in den letzten Jahren massiv gestiegen. Die Sicherheitskräfte sehen sich immer wieder mit gewaltbereiten, oft alkoholisierten „Sportfans“ konfrontiert. Aus diesem Grund möchten die kantonalen Polizeidirektoren den Konsum von Alkohol in den Fussball- und Eishockeystadien begrenzen oder ganz verbieten. Dies als eine von mehreren Massnahmen im Kampf gegen den Hooliganismus. Aus meiner Sicht wäre dies ein sinnvoller, ja sogar notwendiger Schritt.

Die Erfahrungen in Brasilien und England, aber auch bei Spielen des Europäischen Fussballverbandes UEFA zeigen, dass ein tiefer Alkoholpegel zu einem Rückgang von gewalttätigen Ausschreitungen führt.

Sport entfacht starke Emotionen. Begeisterung, Freudentaumel, Glücksgefühle auf der einen und Frustration, Wut, Ärger, Enttäuschung auf der anderen Seite treffen sich im Stadion auf engstem Raum. Ein klarer Kopf hemmt in dieser Situation die Gewaltbereitschaft, verhindert Sachbeschädigungen und trägt dazu bei, dass der Sport seinen Stellenwert als die schönste Nebensache der Welt behält.

256 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.