Die Schweiz und die SP Deutschlands Skandal geschütteltes Nordrhein-Westfalen - unser Kavallerieoberst Steinbrück Steuerhinterziehungsaktionen in NRW

Das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW), genauer: dessen Finanzminister Norbert Walter-Borjans schmäht die Schweiz als Land der Steuerhinterzieher. Walter-Borjans hat immer wieder Schweizer Bankdaten gekauft und ist bereit auch in Zukunft solche zu kaufen. Er macht Stimmung gegen das Steuerabkommen zwischen der Schweiz und Deutschland. Vor wenigen Tagen hat der Bochumer Oberstaatsanwalt Bernd Bienioßek Untersuchungen gegen mehrere hundert Kunden der UBS eingeleitet. Bochum liegt in NRW.

Heute Abend (15.11.12) hat Phönix einen ARD-Film ausgestrahlt mit dem Titel: „Grössenwahn und Selbstbedienung – Der Krimi um die Millionen der West-LB“ (Regie: Klaus Balzer). Die West-LB nunmehr zerschlagen und aufgelöst war die Landesbank von NRW. Da das Land den grössten Anteil an Aktien besass, sind Ministerpräsident und Finanzminister mitverantwortlich für das Handeln dieser Bank; sie sassen im Verwaltungsrat. In die jahrzehntelange Skandalgeschichte ist auch Herr Steinbrück verwickelt, zuerst als Finanzminister (2000 – 2002)und dann als Ministerpräsident (2002 – 2005). Er macht mit seinem Verhalten, seinen Äusserungen in diesem Film keinen guten Eindruck. Im Gegenteil: er sucht sich gegenüber Reportern damit herauszureden, dass er als Verwaltungsrat der Bank an keiner Sitzung des Finanzausschusses teilgenommen habe - was zutrifft - und daher für dessen Entscheide nicht verantwortlich sei. Jedoch, Herr Steinbrück, „unser Kavallerieoberst“, war Mitglied dieses Ausschusses und wurde dementsprechend orientiert: Er wusste Bescheid und war somit (mit)verantwortlich: 2000 führten das Land NRW und die West LB zusammen Klage gegen einen EU-Entscheid: Die EU hatte entschieden, dass die West LB dem Land NRW 1,6 Milliarden DM zurück zu zahlen habe, die früher das Land der Bank „geschenkt“ hatte. Das ist wohl einmalig, dass der, der Geld bekommen soll, das unter Schulden ächzende Land Nordrhein-Westfalen zusammen mit dem, der das Geld zu bezahlen hat, der NRW-Landesbank (West LB), gemeinsam gegen die Überweisung Klage führt. Finanzminister von NRW war damals Herr Steinbrück.

Besonders interessiert uns der Teil des Berichtes, in dem über Privatflüge ohne Bezahlung des CEO Friedel Neuber, des Ministerpräsidenten Rau und des Finanzministers Schleußer berichtet wird, die 2000 ruchbar wurden. Gemäss dem ARD-Filmbericht hat Friedel Neuber Koffer voll mit Geld nach Luxemburg fliegen lassen, und leer sind die Koffer wieder nach Hause geflogen worden. Die Staatsanwaltschaft von NRW ermittelte, es kam zum Prozess. Die West-LB musste 17 Millionen Euro, Neuber persönlich 300‘000 Euro Strafe bezahlen wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung! Neuber, der Ministerpräsident, die Landesregierung, die Mehrheit des Landtages waren Mitglieder der SPD.

**Zusammenfassung:*
Es ist somit gerichtlich erwiesen, dass die SPD von Nordrhein-Westfalen aktiv Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet hat. Und deren „Nachkommen“ wollen über uns das Maul aufreissen.*

Link zur ARD-Sendung: http://www.wdr.de/tv/diestory/sendungsbeitraege/2012/1015/westlb.jsp

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.