Kaufen Sie Aktien der Impfhersteller! Den wenn das Referendum, des Tierseuchengesetzes(TSG) nicht zustande kommt kann die Zwangsimpfung beginnen.

Wer hat es nicht gerne, wenn man sein Rindsfilet geniesst mit der geschmolzenen Kräuterbutter drauf von seinem Bio-Bauer nebenan.
Nun geniesst man es immernoch wenn man weiss, Quecksilber, Aluminium, Formaldehyd, Phenoxyaethanol und andere exquisite Inhaltstoffe einer Impfung werden Zwangsgespritzt und der Tierhalter muss das, auch wenn es gegen seinen Willen ist akzeptieren, um z.b einer möglichen Seuche vorzubeugen wie man es bei der Schweinegrippe versucht hat, nur gab es da keinen Zwang und man nun auf den Impfungen sitzen blieb.
Würde der Staat, wenn das Gesetz damals existiert hätte auf den Impfungen sitzen bleiben?
Ich denke nicht, man würde es benutzen egal um welchen Preis und wir würden Heute exquisites Rindsfilet geniessen.
Denn das zerstören der Impfdosen (Schweinegrippe) wie es dazumal gemacht wurde weil niemand sich dies spritzen lassen wollte, fällt ja weg, da das wollen dürfen zu entscheiden nicht mehr bei Ihnen liegt.

Entschuldigung, falsches Gesetz da es umständlicher ist den Text neu zu schreiben bitte ich Sie, tauschen Sie doch im obigen Text einfach Tierseuchengesetzes(TSG) mit Epidemiegesetz (EPG) und Tier mit Mensch.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesundheit»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production