Lichtverschmutzung! Das Thema wird im Zusammenhang mit Energie sparen zu wenig erwähnt.

In Basel (sicher auch in den meisten anderen Orten in der Schweiz) brennen, vor allem in den Quartieren, an den Kreuzungen die Strassenlampen die ganze Nacht hindurch. Dies bedeutet nicht nur einen hohen Stromverbrauch, sondern auch eine erhebliche Lichtverschmutzung der Stadt. Diese Beleuchtung muss zwar sein, könnte aber mit Bewegungsmeldern an- und abgeschaltet werden. So können die Folgen der Lichtverschmutzung, wie die Irreleitung von Insekten und die Beeinflussung des Wachstumszykluses der Pflanzen eingedämmt werden.

17 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

5 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Energie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production