Vision: Kulturhistorische Zentrum Ostaargau

Nukleus für ein Kulturhistorische Zentrum Ostaargau könnte der Schulterschluss der Badener Museen "Langmatt" und "Melonenschnitz" sein, später eventuell ergänzt durch den Kunstraum, Teile der "alten Schmitte" oder auch das "Gluri Sutter Huus".

Alles ist offen, nichts unmöglich!
(Als "Vorbild" könnte u.A. das Modell der Stadt Solothurn dienen.)

Die günstige Gelegenheit am Schopf packen:

Nachdem die Leiterin des Historischen Museums dieses bald verlassen wird, die Stiftung „Langmatt“ momentan gerade daran ist die Stelle eines/r Direktors/Direktorin neu zu besetzen, beide Museen stagnierende Besucherzahlen ausweisen und finanziell nicht auf Rosen gebettet sind, scheint mir der Zeitpunkt gegeben zu sein, um neue Formen und Ideen zu prüfen und allfällige Massnahmen einzuleiten.

Fächer öffnen - vernetz und regional denken - weiter denken!

Die glp fordert regionale Gesamtkonzepte und Vernetzung.
(Schluss mit „Gärtchendenken“)

Was der Region Baden momentan fehlt ist ein(e) Museumsmanager(in)

Die glp ist der Ansicht, die Verwaltung „aus einer Hand“ von Melonenschnitz, Kunstraum und Langmatt könnte viele Vorteile bringen. Vorausgesetzt, man findet die richtige Führungsperson.
(Anmerkung 1: heute „konkurrenzieren“ sich Langmatt und Kunstraum bei der Förderung junger Künstler.)
(Anmerkung 2: Die Städtische Kunstsammlung wird zur Zeit im Melonenschnitz gelagert. Deren „Bewirtschaftung“ weist vermutlich noch bedeutendes Optimierungspotential auf.)

Kunsthistorisches Museum im Ostaargau

Im Lichte der Binsenwahrheit, dass die Gemeinden Wettingen und Baden sich sinnvollerweise ohnehin mittelfristig zu einem „Zentrum Aargau Ost“ zusammenschliessen sollten, könnte man sich gar fragen, ob nicht – über kurz oder lang - auch das Gluri Suter Huus mit-eingebunden werden sollte.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kultur»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production