Videoüberwachung am Bahnhof Wetzikon – Wieder Bewegungsfreiheit für alle!

Junge und ältere Menschen fühlen sich am und rund um den Bahnhof Wetzikon nicht mehr sicher. Drohungen, Tätlichkeiten oder sogar gewalttätige Übergriffe bahnten sich in den vergangenen Jahren an und gehören heute bedauerlicherweise zur Tagesordnung. Den Jungfreisinnigen Bezirk Hinwil reicht’s! Sie starteten in den vergangenen Tagen die Petition „Für einen sicheren Bahnhof Wetzikon“. Die Petition fordert den Gemeinderat auf, die Ihm übertragenen Kompetenzen wahrzunehmen und eine Videoüberwachung am Brennpunkt Bahnhof Wetzikon während der Nacht zu installieren, eine offizielle Stellungnahme zur Jugendgewalt abzugeben, einen runden Tisch zur Koordination der Prävention & Konfliktlösung einzuberufen sowie ein vermehrtes Augenmerk auf die neuralgischen Punkte Wetzikons der Polizei zu delegieren. Die persönliche Freiheit wird durch die geforderten Massnahmen nicht eingeschränkt sondern vielmehr gestärkt! Setzen Sie mit Ihrer Unterstützung ein Zeichen gegen die Jugendgewalt und für Ihre sowie die Sicherheit des Zürcher Oberlandes.
http://www.jf-bezirk-hinwil.ch/epetition/

32 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

4 weitere Kommentare
1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «Sicherheit»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production