Zwei kleine Vorstösse der BDP Aargau in Bern und Aarau. Aber ein grosser Schritt in Richtung Sicherheit

In Aarau: Postulat Roland Basler, Kontrollschild-Scanner.

Ich bin kein Fan von Kameras die alles Überwachen, aber in diesem Fall finde ich es gut, wenn mobile Kontrollschild-Scanner im Kanton unterwegs sind, warum?

Es schafft mehr Sicherheit für die Bürger, es gibt keine 100% Sicherheit, aber es hilft dass der Aargau nicht noch mehr zum attraktiven Zielort für Einbrecher jeglichen Couleurs wird. Vielleicht hätte der Dieb, der das Auto des EVP Grossratskandidat gestohlen hatte, es lieber stehen lassen, wenn er wusste, dass man ihn dank des Kontrollschild-Scanner schneller erwischen wird.

Ob nun Kontrollschild-Scanner oder Patrouillen Fahrten oder Strassen-Kontrollen alle Schutzmassnahmen haben Vor und Nachteile und können von schweren Jungs und Mädchen umgangen werden, aber muss man Sie diese deshalb nicht anwenden?

Darum ist das Postulat von Roland Basler ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit im Kanton Aargau.

In Bern: Effizienzsteigerung von Wasserkraftwerken ohne Neukonzessionierung ermöglichen, Postulat von Bernhard Guhl

Schon weiter ist das Postulat von Bernhard Guhl, der Nationalrat hat dieses am 28.9.2012 gut geheissen.

Dank Effizienzsteigerung der Wasserwerke kann bis zu 30% mehr Strom produziert werden.

Beispiel Kraftwerke Zervreila AG, mit dem Projekt Überleitung Lugnez kann die jährlich erzeugte Energiemenge mittels zusätzlichen Wassers um 15 Prozent gesteigert werden.

Auch hier ein kleiner Schritt, aber eine grosser Schritt in Richtung Atomausstieg und Energie Sicherheit. Die BDP Parlamentarier sind sich ihrer Verantwortung bewusst, denn der Atomausstieg Kompromiss, ist ein Kind der BDP Parlamentarier in Bern.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.