Gleich lange Spiesse für die verschiedenen Energieträger

Strom aus Atomkraftwerken ist zur Zeit die wirtschaftlich günstigste Lösung. Erneuerbaren Energien kosten viel mehr. Dies kommt daher da es beim Atormstrom keine Kostenwahrheit gibt. Die Atomkraftwerke für Haftpflichtfälle sind beispielsweise ungenügend versichert. Ein Gau trägt der Staat und nicht der Betreiber.

Müssten diese ihre Anlage entsprechend den tatsächlichen Risiken versichern (ein Super-Gau kostet bis circa 4'000 Mia CHF, versichert sind aber nur 1.8 Mia. CHF), so würde der Atomstrom mindestens doppelt so teuer. Zusätzlich kommen Kosten für die Stilllegung, Rückbau und Entsorgung des Atommülls. Diese werden unterschätzt und sind im Atomstrompreis ungenügend abgebildet. Erst bei der Ausserbetriebnahme werden die wirklichen Kosten ans Tageslicht kommen. Dies ist keine nachhaltige Politik.

Aus diesem Grund braucht es die Kostenwahrheit in der Energie. Nur mit der Kostenwahrheit hat die erneuerbare Energie eine Chance im Wettbewerb. Ohne Kostenwahrheit gibt es aus meiner Sicht eine Wettbewerbsverzerrung. Ein Ausstieg aus der Atomenergie wird damit schwierig.

13 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.