Die Nicht-Existenz ist damit bewiesen!

In der Rede zur Eröffnung anlässlich des 18. Kolloquiums des Instituts für bankhistorische Forschung (IBF) hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann öffentlich zugegeben, dass

- Geld aus dem Nichts geschaffen wird und somit vorher niemals existierte
- Die Zinspolitik verheerend ist und nur zum Absturz eines Landes führt und
- Geld komplett wertlos, weil es nur aus Baumwolle besteht

Wer das nicht glaubt, kann die vollständige Rede von Herrn Bundesbank-Präsident Jens Weidmann im Wortlaut nachlesen.

Daraus ergibt sich nunmehr folgende Fakten:

  • Geld existiert also nicht, sondern nur in unseren Köpfen, als Suggestion.
  • Der Wert des Geldes ist gerade so viel wie die Produktion!
  • Private Unternehmen erzeugen eigenständig Geld, ohne Auftrag des Staates und ohne Berechtigung!
  • Jeder Kredit der aufgenommen wurde, war niemals zu 100% von den Banken gedeckt, wofür der Kreditnehmer jedoch 100% an Sicherheiten zu bieten hat!
  • Zinsen sind nicht existente Rückzahlungsforderungen!

Für mich ist das Vortäuschung falscher Tatsachen und somit auch Betrug!
Der offizielle Beweis ist somit erbracht und selbst von der deutschen Staatshoheit bestätigt!

Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

467 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.