Was hat Littering mit dem Steuergesetz zu tun? Haben Sie sich auch schon über achtlos weggeworfenen Müll geärgert?

Wer behauptet für das Littering sind vor allem die Jugendlichen verantwortlich, liegt wohl falsch. Erstens sind die Erwachsenen für die Erziehung der Jugendlichen verantwortlich und zweitens fällt auf, dass entlang der Strassen extrem viel Müll liegenbleibt. Dürfen die Jugendlichen schon Auto fahren? Oder glauben Sie, dass die Kinder auf dem Rücksitz den Müll zum Fenster raus werfen? Dann wäre es ein Erziehungsproblem. Andernfalls müssen wir uns selbst an der Nase nehmen.

Es genügt eben nicht nur auf die Anderen zu zeigen und sich darüber zu ärgern. Nein wenn wir eine funktionierende Gesellschaft wollen, dann müssen wir auch selber aktiv werden und den Abfall anderer sammlen und entsorgen. Und genau hier beginnt der Zusammenhang mit dem Steuergesetz. Ist die Gesellschaft nicht bereit eine solche Aufgabe zu übernehmen, delegiert sie diese an die öffentliche Hand. So kamen in den letzten Jahrzehnten immer weitere Lasten auf Gemeinden und Kantone zu. Aufgaben werden delegiert: die Betreuung der Kinder, die Erziehung meistens gleich auch, die Pflege der älteren Generation aber auch die Abfallbeseitigung, die Bekämpfung invasiver Arten (aus anderen Weltgegenden eingeführte Pflanzen und Tiere, welche sich rasch verbreiten) und vieles mehr.

All diese Aufgaben sind mit viel Kosten und Aufwand verbunden. Gleichzeitig werden aber allerorts laufend die Steuern gesenkt und dadurch fehlen Mittel um alle Aufgaben zu bewältigen. Es gibt zwei Wege diesem Problem zu begegnen: entweder wir erhöhen die Steuern oder wir werden wieder zu "Jäger & Sammlern". Wir jagen Neophyten (z.B. die kanadische Goldrute, welche in privaten Gärten und entlang von Strassen und Schienen blühen) und sammeln Abfall ein, auch wenn er nicht von uns ist. Vielleicht sollten wir gar das eine tun und das andere nicht lassen.

Nur mit gutem Vorbild können wir dem Problem Littering begegnen. Und der geplanten (erneuten) Steuersenkung im Kanton Aargau ist eine Abfuhr zu erteilen. Das neue Steuergesetz ist am besten fachgerecht im Müll zu entsorgen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Steuern»

zurück zum Seitenanfang