Meine zweite Antwort an den Europa-Fan Peter Wrobel, "Schlemihl": Euro-skeptische Deutsche!

ZDF-Politbarometer September I 2012
(Auszug)

Rhönblicks Kommentar:
Ein keineswegs enthusiastisches Bild, das die Deutschen von EU und Euroraum haben: Es ist sehr differenziert:

• Fiskalpakt: "Ja";

ESM: "Nein";

Griechenland in den Bankrott entlassen: „ja und nein“;

Auf jeden Fall Volksabstimmung, wenn Deutschland weitere nationale Zuständigkeiten an die Europäische Union (EU) abgeben sollte. Das wird bei Merkel et al. zur Kropfbildung führen – eine Volksabstimmung!
Da wirkt die Schweiz wie ein Leuchtfeuer: Völker! Deutsche! nehmt euer Schicksal in eure eigene Hand, wir können das auch. Das kann die Schweiz aber nur, weil sie nicht der EU angehört.

Im Detail: (Link - siehe unten)

Euro-Rettung: Die verschiedenen Instrumente der Euro-Rettung werden weiterhin unterschiedlich beurteilt: So findet der Fiskalpakt, der ja primär auf die Schuldenbegrenzung abzielt, mit 78 Prozent eine deutliche Zustimmung (dagegen: 15 Prozent; weiß nicht: 7 Prozent), während der Euro-Rettungsschirm ESM, bei dem es um finanzielle Hilfen für verschuldete Euro-Länder geht, mehrheitlich abgelehnt wird: Gegen den ESM sind 62 Prozent, dafür nur 33 Prozent (weiß nicht: 5 Prozent).

Griechenland: Die zur Zeit stattfindende Überprüfung der Sparbemühungen Griechenlands durch die Troika aus EU, EZB und IWF ist entscheidend für die weitere Kreditgewährung an Griechenland, das ohne neue Zahlungen bankrottgehen würde. Diese Konsequenz wird allerdings nur von 43 Prozent der Befragten befürwortet, 48 Prozent sprechen sich dagegen aus (weiß nicht: 9 Prozent). Während es bei den Anhängern von CDU/CSU, Grünen und Piraten etwas mehr Gegner als Befürworter eines Bankrotts gibt, sind die SPD-Anhänger mit deutlicher Mehrheit gegen einen Bankrott Griechenlands. Lediglich die Anhänger der Linken sind mehrheitlich dafür.

Volksabstimmung: Sollte es im Rahmen der Euro-Rettung zu einer weiteren Abgabe nationaler Zuständigkeiten an die Europäische Union kommen, dann wünschen sich 71 Prozent der Befragten dazu eine Volksabstimmung. Nur 26 Prozent sprechen sich für eine Entscheidung durch Bundestag und Bundesrat aus, wie sie das Grundgesetz ja bisher vorsieht (weiß nicht: 3 Prozent)

Link: http://www.politbarometer.zdf.de/

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Europa»

zurück zum Seitenanfang