Jugendmusikförderung: Wo bleibt der staatsbürgerliche Unterricht?

Unsere Jugend soll nach dem Sport, der Kultur, der Gesundheit und dem Energiesparen nun auch noch für die Musik begeistert werden. Nur der staatsbürgerliche Unterricht, wo die Jugend auf ihre wichtige staats-, wirtschafts- und gesellschaftspolitische Rolle als StimmbürgerIn und zukünftige PolitikerIn vorbereitet werden sollte, wird weiterhin stiefmütterlich behandelt. Ob da politisches Kalkül dahintersteckt?

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang