Warum AKWs nicht akzeptabel sind:

  • Die Entsorgung des AKWs bei Stilllegung ist nicht gesichert und nicht in den Strompreis einkalkuliert
  • Deponien für die Entsorgung eines AKW und deren Abfälle werden erst noch gesucht
  • Die Problematik der Deponie, also die Überdauerung der Jahrhunderte, die Instanthaltung und die überwachung ist nicht geklärt und funktrioniert noch nicht gut genug

-> Gorleben (Deutschland)

  • Die Entsorgung des Abfalls sorgt im Ausland für Umweltverschmutzung und Verstrahlung

-> Majak (Russland) und andere Wideraufbereitungsanlagen

  • Die Herkunft des "Treibstoffes" stammt aus zwielichtigen Quellen.

Ach und was die für die für die Befürworter so grosse Sicherheit von neueren Anlagen und die aktuelle Technik betrifft. Ich habe mich da noch nicht so informiert, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Sicherheit tatsächlich beträchtlich höher wäre als die eines Mühlebergs jetzt. Die Gründe weshalb ich gegen AKW bin liegt somit nicht darin begründet. Bzw. damit würde ich mich dann befassen, wenn alle obigen Kritikpunkte für alle alten und für die geplanten akzeptabel geklärt sind.

55 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.