Landschaftsinitiative nicht zurückziehen, Grünraum im Mittelland erhalten!

Wenn die Landschaftsinitiative zurückgezogen würde, hätten wir eine Chance verpasst, der wachstumsgetriebenen Erweiterung der Bauzonen eine absolute Grenze zu setzen und der Schweiz den so notwendigen Grünraum zu sichern. Mit der Revision des Raumplanungsgesetzes werden bezüglich der Erweiterung der Bauzonen zwar Bedingungen gestellt; die Erfahrungen der letzten 40 Jahre zeigen aber, dass diese Bedingungen im konkreten Anwendungsfall zahnlos sind, der Bund den Wünschen der Kantone nichts entgegensetzt und die Kantone in den meisten Fällen die Wünsche der Gemeinden erfüllen.
Die Stabilisierung der Gesamtfläche der Bauzonen gemäss Landschaftsinitiative müsste mittels Gesetz so umgesetzt werden, dass diese Fläche kantonsweise stabilisiert werden kann. Es darf keinesfalls zu einem Handel von Bauzonenflächen zwischen ländlichen (auszonen) und städtischen (einzonen) Kantonen kommen. Auch die städtischen Mittellandkantone haben ein Anrecht auf den Schutz ihres knappen Grünraums!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Raumplanung»

zurück zum Seitenanfang