Spenden an Parteien und PolitikerInnen und die Stundenlöhne für die Verwaltungsratsmandate müssen publiziert werden.

Der aktuelle Streit in der FDP um das Bankgeheimnis zeigt, wie abhägnig viele Parlamentarier von Firmenmandaten sind. Für eine Weissgeldstrategie setzen sich vor allem die finanziell unabhängigen Unternehmer ein, während die anderen FDP-Parlamentarier brav die kurzfristigen Interessen der Banken vertreten.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang