Was uns die Energiewende (auch) bringt

Kommt sie oder kommt sie nicht - die Energiewende? Abgesehen von all den Umweltthemen, würde uns die Energiewende auch andere Vorteile bringen. Vor allem eine Partei müsste ihre grösste Freude daran haben.

In der allgemeinen Panik vor Kopftüchern und Minaretten scheint die Schweiz nämlich kein Problem damit zu haben, Milliarden in muslimische Länder zu überweisen. Während wir hier das Loblied auf Demokratie und Freiheit singen, stopfen wir die Tresore von Despoten, Königreichen und Regimen nahe an der Diktatur voll. Die dann wiederum über Staatsfonds unsere Firmen aufkaufen.

Wer von Neutralität und Unabhängigkeit redet, müsste ein grosses Interesse daran haben, die Schweiz aus der Abhängigkeit von Öl, Gas und Uran zu befreien. Nicht mehr Panzer und stehende Heere stellen die grösste Gefahr für die Freiheit eines Landes dar, es ist der Ölpreis und der zukünftige Krieg um die Ressourcen, der uns zittern lässt. Lassen die USA und der Iran demnächst wieder die Säbel rasseln, klettert der Rohölpreis nach oben und wir sind mitten drin im Wirtschaftskrieg.

Russland hält sich seit Jahren mit Energielieferungen finanziell über Wasser. Anstatt dass Russland einen funktionierenden Rechtsstaat und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufbaut, läuft die Welt Gefahr, dass Russland dereinst wie Griechenland zusammenbricht. Wehe, wenn Russlands Gas nicht mehr gefragt ist und ihre Wirtschaft nicht bereit für den Wettbewerb ist. Wer dann von russischen Gaslieferungen abhängig ist, wird einen teuren Preis bezahlen. Es ist für jedes Land besser, wenn es bis dahin den geordneten Ausstieg vollbrachte.

Die Welt könnte ein friedlicherer Ort sein, wenn Regime sich nicht alleine über Energieexporte finanzieren. Sie wären gezwungen, ihre Wirtschaft zu diversifizieren. Also andere Bereiche aufzubauen. Jetzt haben sie noch genügend Geld, dies aus eigener Kraft zu tun. Wenn die westlichen Industrienationen den geordneten Rückzug aus den fossilen Energieträgern antreten, hat die Welt Zeit, sich darauf einzustellen.

Sicher, der Energieausstieg wird teuer. Gleichzeitig bezahlen wir mehr Geld, dass im Inland investiert wird und nicht in Despotenländer abfliesst. Mir fehlt das Wissen, wie lange der Umstieg dauert, wovon ich aber überzeugt bin, wenn wir auf regenerative Energien umgestellt haben, ist die Schweiz kosteneffektiver, hat stabile Energiepreise und wirtschaftet unabhängiger.

Diese Punkte sind es allemal Wert, dass man auch ohne grüne Ambitionen die Energiewende ernsthaft anschaut.

31 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.