Für eine starke Post!

Die Post hat eine wichtige Aufgabe. Wir alle brauchen die Post für unsere tägliche Arbeit. Die Post muss kräftig und gesund sein, den Service Public erfüllen, die Wirtschaft unterstützen und Arbeitsplätze erhalten und schaffen. Doch das sind längst nicht alle Aufgaben, welche die Post zu erfüllen hat.
Die Dienstleistungen der Post sollen auch in Zukunft von hoher Qualität schweizweit zu gleichen Preisen verfügbar sein. Alle Bewohnenden in der Schweiz haben ein Anrecht auf diesen Service Public. Dabei soll der Fokus auf die Konsumenten/-innen, die Arbeitnehmenden und die Randregionen gerichtet sein. Die Arbeitnehmenden sollen in der ganzen Schweiz zu den gleichen Arbeitsbedingungen angestellt werden, das kann regionalpolitisch positive Auswirkungen haben, denn hochwertige Arbeitsplätze können erhalten werden.

Die Verankerung des Briefpost-Monopols in der Bundesverfassung, wie es die Post-Initiative vorsieht, ist besonders wichtig. Damit werden das dichte Poststellennetz und der Service Public in der Schweiz langfristig finanziert und gesichert. Wenn zudem die Postfinance mit einer Banklizenz aufgewertet wird, erhält sie endlich die Möglichkeit, kleinen und mittleren Unternehmen Kredite anzubieten und ins Hypothekargeschäft einzusteigen. Diese Ausweitung der Geschäftsfelder steigert die Auslastung des Schweizer Poststellennetzes. Die Post hat das dafür notwendige Know-How.

Ich stelle den Fokus der Kunden/-innen, der Mitarbeitenden und des Service Public in das Zentrum und unterstütze die Initiative.

64 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar
1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «Service Public»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production