Cannabis legalisieren, denn Tabak und Alkohol sind auch legal. Die Unsinnigkeit der Illegalität des Hanfkonsums beenden.

Cannabis ist in der Schweiz weit verankert, kaum ein Jugendlicher der es in seiner Jugend nicht einmal ausprobiert hat. Jeder Fünfte Schweizer hat es schon mindestens einmal konsumiert, obwohl es damit weit verbreitet ist, ist es verboten, aber wieso überhaupt?
Liegt es an der Art der Einnahme des illegalen Stoffes oder etwa am Rausch dadurch entsteht. An der Einnahme kann es eigentlich nicht liegen, denn es wird wie eine herkömmliche Zigarette geraucht, hier kann das Problem also nicht liegen. Ist vielmehr der Rausch an der Illegalität des Konsums schuld? Auch hier haben wir ein vergleichbares, legales Mittel: Alkohol. Die Suchtdroge schlechthin die von der Gesellschaft akzeptiert wird. Niemand sagt etwas wenn jemand ein paar Bier trinkt oder sich ein Glas Bordeaux genehmigt. Doch wenn man sich einen Joint genehmigt ist das gleich eine unverzeihliche Straftat? Das hört sich für mich nicht allzu logisch an.
Fakt ist es gibt keinen plausiblen Grund wieso Hanf jemals für illegal erklärt wurde. Es gibt sogar viele Gründe für eine Legalisierung. Da es illegal ist wird die Sucht heute im Geheimen ausgelebt, doch mit der Legalisierung könnte man die Sucht stärker kontrollieren und regulieren, wie man es heute schon beim Tabak und Alkohol macht. Und dabei könnte der Staat noch weitere Steuereinnahmen erschliessen, da man es nicht mehr beim Dealer kaufen müsste. Doch sollte man sich auch Fragen ob eine Sucht illegal sein sollte und ob anstatt das Gefängnis eine Entzugsanstalt nicht klüger wäre.
Doch es gibt nicht nur gesellschaftliche Argumente sondern auch wirtschaftliche. So hätten Bauern eine neu Anbaumöglichkeit mit der sie Geld verdienen könnten. Oder auch Tabakwarenläden könnten ein neues Geschäftssegment erschliessen.
Auch muss man sich die Frage stellen wie sehr wird noch konsumiert wenn der Reiz des Illegalen entflogen ist. Vor allem da es keine Gefahr gibt, dass die Leute auf eine Ersatzdroge umsteigen, da diese teurer sind. Auch die wegfallenden Bussen werden nicht ins Gewicht fallen, da diese sehr wahrscheinlich in nächster Zeit halbiert werden. Da wäre doch eine Lenkungsabgabe wie beim Alkohol eine viel sinnvollere Lösung und trotzdem würde der Markt noch einen tieferen Preis anbieten können, da man es legal verkaufen könnte.

77 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

4 weitere Kommentare
2 weitere Kommentare
1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «Gesellschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production